Jugendwort des Jahres 2022: Smash

„Smash“ ist das Jugendwort des Jahres 2022

 

Ein Wort, fast so vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser: Als Verb kann „jemanden smashen“ sowohl das altmodische „abschleppen“ ersetzen als auch bedeuten, mit jemandem „etwas anzufangen“ oder „Sex zu haben“.

Das Substantiv „Smash“ meint entweder das Date selbst oder die Person, die gedatet wird.

 

Seinen Ursprung hat das Jugendwort 2022 in einem Dating-Spiel, bei dem vorgeschlagene Partner als „Smash“ für ein näheres Kennenlernen angenommen oder abgelehnt werden.

Interessant erscheint, dass keines der drei Wörter, die es auf das Treppchen geschafft haben, eine neue Wortschöpfung darstellt, sondern jedes von ihnen die Umdeutung eines bestehenden Begriffs ist.

Während das englische „smash“ eigentlich „zerschlagen“, „schmettern“ (im Sport) oder „zerschmettern“ bedeutet, wird das Wort „bodenlos“ (2. Platz) in der Jugendsprache zu „niederschmetternd schlecht“. Ein „Macher“ (3. Platz) ist nicht einmal neu und wie eh und je eine(r), der/die sich kümmert und anpackt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.