Beim Wort genommen: Folge 43

© armin_eckstein - Fotolia.com

Jemandem die Leviten lesen

Den Sinn dieser Formel erkennt man leicht am korrespondierenden Tonfall, es geht um eine Standpauke. Strafpredigt würde es aber besser treffen, denn der Ausdruck geht auf die Klostertradition zurück, bei Andachts- und Bußübungen bestimmte Bibelstellen vorzulesen, bevorzugt aus dem 3. Buch Mose, dem Levitikus, das Verhaltensvorschriften für Priester und ermahnende Reden enthält.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>