Auflösung unseres Weihnachts-Gewinnspiels 2020

 

Hier nun wie versprochen die Auflösung unseres Weihnachts-Gewinnspiels
Wie „weihnachtsfest“ sind Sie?

 

 Richtig waren folgende Antworten:

1. Zum Weihnachtsfest in Schweden gehört auf jeden Fall

c) ein gemütlicher Fernsehnachmittag mit Donald Duck.

Runde 1: Klar doch, richtig ist Lösung c). Am Nachmittag stimmt sich ganz Schweden mit Donald-Duck-Sendungen auf die Festtage ein – eigentlich kaum zu glauben, oder? Aber danach gibt es ein traditionelles Smörgasbord und jede Menge Glögg, so heißt der schwedische Glühwein mit Mandeln und Beeren.

2. In Russland gehen eingefleischte männliche Singles Weihnachten nicht ans Telefon,

b) weil ihnen ein Heiratsantrag droht.

Runde 2: Korrekt ist b). Alles andere klingt ja auch reichlich autoritär. „Bei Anruf Verlobung“ ist mehr eine Verzweiflungstat einsamer Russinnen, die gleich zum Jahresauftakt ihren Statuswechsel unter Dach und Fach bringen wollen; Weihnachten wird nämlich erst am 7. Januar gefeiert. Gemäß der überaus beliebten Tradition werden oft auch völlig wahllos Nummern eingetippt, und es gilt: Wer abnimmt, hat quasi schon Ja gesagt.

3. Die Brasilianer beginnen die Weihnachtsfeier am 24. schon frühmorgens, werden aber erst abends beschenkt. Die Zeit vertreibt man sich

b) mit einem klassischen Truthahnessen.

Runde 3: Auch hier ist b) richtig, wenn auch alles andere als logisch. Aber an den Strand kommen die Brasilianer ja immer noch; an Weihnachten wird im Schatten der Palmen fürstlich geschlemmt, auch wenn dann der Bikini zwickt. Trotz tropischer Hitze ist dabei der Truthahn der Klassiker auf dem Tisch, übernommen aus Nordamerika.

 

Unter allen richtigen Einsendungen haben wir Buchgeschenke verlost. Die Gewinner*innen wurden von uns benachrichtigt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>