Buchtipp November 2013: Wolfgang Hars – Wer trinkt die wächserne Kaulquappe?

Buchcover: Wolfgang Hars – Wer trinkt die wächserne Kaulquappe?Wolfgang Hars entlarvt Missgeschicke aus der Welt der Werbung

Titel: Wer trinkt die wächserne Kaulquappe?

Autor: Wolfgang Hars

Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag (2009)

Genre: Sachbuch, 192 Seiten

Kurzinhalt von Wolfgang Hars‘ Wer trinkt die wächserne Kaulquappe?

Der Autor und ehemalige Werbefachmann Wolfgang Hars plaudert in seinem informativen Buch aus dem Nähkästchen: So beschreibt er in über hundert Beispielen auf unterhaltsame Weise peinliche Werbepannen. Er entlarvt manchen Mythos und zeigt, welche fatalen Folgen Übersetzungsfehler in Werbekampagnen haben können. Der Titel des Buches von Wolfgang Hars „Wer trinkt die wächserne Kaulquappe?“ leitet sich ebenfalls aus einem Übersetzungsfehler ab: So hatte Coca-Cola den Namen seines beliebten Getränks zur Einführung auf dem chinesischen Markt phonetisch ins Chinesische übersetzen lassen. Diese Übersetzung hatte allerdings wenig mit Coca-Cola zu tun, denn heraus kam dabei „Beiß in die wächserne Kaulquappe“.

Auch Werbelegenden werden von Hars auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft: So ist es beispielsweise tatsächlich wahr, dass eine japanische Firma ihr Babypuder in den USA unter dem Namen „Skinababe“ vertrieb. Ein Name, der bei amerikanischen Konsumenten nicht besonders gut ankam, denn „Skin a babe“ heißt rückübersetzt „Enthäute ein Baby“. Weitere Patzer, die Wolfgang Hars aufführt, sind ein Lockenstab, der „Miststück“ heißt, Schalke-Fans in der Hertha-Werbung oder eine Gewürzsoße namens „Arsch“.

Warum ich das Buch von Wolfgang Hars so empfehlenswert finde:

Wolfgang Hars sorgt mit seinem Buch über Missgeschicke aus der Welt der Werbung für ein ausgesprochen kurzweiliges und sehr amüsantes Lesevergnügen. Darüber hinaus war es für mich aber zugleich sehr informativ, denn Hars klärt so allerlei bekannte Werbemythen auf – darunter auch das Geheimnis um die streng gehütete Coca-Cola-Rezeptur …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>