Literatur in den Häusern der Stadt

Hochkarätige Autoren bei dem Rahmenprogramm der „Literatur in den Häusern der Stadt“ in Köln

„Schillernde Persönlichkeiten“: So lautet das Thema der diesjährigen „Literatur in den Häusern der Stadt“.

© Fotolia.com

Bereits zum 13. Mal finden vom 22. bis 26. Mai 2013 Konzerte, Künstlergespräche, Lesungen und vieles mehr in privaten Häusern statt.

Tauchen Sie während der Veranstaltungsreihe „Literatur in den Häusern der Stadt“ in verschiedene Lesungen und Diskussionen in privaten Gärten und Häusern ab, und genießen Sie das unglaubliche Flair. Seit über 15 Jahren veranstaltet der KunstSalon e. V. regelmäßig Künstlergespräche, Konzerte, Lesungen sowie literatur- und kunstspezifische Diskussionen. Durch Fördervereine und Stipendien in allen Kunstbereichen ist es dem KunstSalon e. V. möglich, vielfältige Veranstaltungen für Kunstbegeisterte zu organisieren. Die Resonanz wird immer größer, denn die Nähe zu den Autoren und das familiäre Umfeld machen den besonderen Reiz aus.

Auch unsere Lektoren fiebern den Veranstaltungen schon entgegen und freuen sich auf „schillernde Persönlichkeiten“, denn so lautet das Thema der diesjährigen „Literatur in den Häusern der Stadt“.

Ob nun große Persönlichkeiten aus der Politik oder die faszinierende Coco Chanel, der Stararchitekt Frank Lloyd Wright oder die spitzzüngige Dorothy Parker: Sie alle sind schillernde Persönlichkeiten, die nicht in Vergessenheit geraten sollten. „Literatur in den Häusern der Stadt“ lädt Sie dazu ein, ein wenig mehr über Persönlichkeiten der Gegenwart und Vergangenheit zu erfahren und die unbeschreiblich anregende Atmosphäre der Veranstaltungstage zu genießen. Unter anderem liest Sebastian Rudolph aus Werken von Dave Eggers, Barbara Potthast porträtiert Frauen aus Politik, Wirtschaft und Kultur in Südamerika und Maria Schrader liest aus Paul Morands Buch „Die Kunst, Chanel zu sein“. Es werden diverse Gespräche stattfinden, z. B. mit Helmut Böttiger und Denis Scheck, und man wird mit auf eine Reise zu „Breakfast at Tiffany´s“ genommen. „Der große Gatsby“ von F. Scott Fitzgerald wird ebenfalls vorgelesen und selbst „Alice im Wunderland“ wird hier nicht fehlen. Die Schriftstellerin Joyce Carol Oates hat das Leben und vor allem die Gefühle der weltberühmten Marilyn Monroe in einem Roman dargestellt, der im Mittelpunkt einer der Veranstaltungen stehen wird.

Wie man sieht, bietet „Literatur in den Häusern der Stadt“ ein facettenreiches Programm, bei dem die schillernden Persönlichkeiten ins richtige Licht gerückt werden. Mehr Informationen erhalten Sie auf: http://www.kunstsalon.de/literatur-in-den-haeusern-der-stadt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>