Kokospalmen auf Färöisch oder: Übersetzungsservice einmal ganz anders

Meine Erfahrungen mit Faroe Islands Translate

 

Faroe Islands Translate

Faroe Islands Translate

Wer kennt das nicht: Sobald der Regen kälter und der Wind stärker wird, wünscht man sich ganz schnell ganz weit weg – in die Sonne, in den Urlaub, in den Sommer.
Mir geht es ständig so, dummerweise lasse ich mich aber immer wieder dazu verleiten, meine Ansprüche an den sonnigen Sehnsuchtsort in dem Maße herunterzuschrauben, in dem es draußen ungemütlicher wird.

Gestern muss sich das Herbstwetter hier allerdings von einer besonders unfreundlichen Seite gezeigt haben, denn ganz spontan und zum allerersten Mal wünschte ich mich auf die Färöer-Inseln.

Ich war nie dort, weiß aber von Wikipedia, dass es sich dabei um eine stattliche Anzahl mehr oder weniger dicht besiedelter Steine im Nordatlantik handelt, irgendwo zwischen Schottland, Norwegen und Island gelegen, dass das Landeswappen nicht von ungefähr ein Schafsbock ziert und die Temperaturen selbst im Sommer nur ausnahmsweise zweistellige Höhen erklimmen. Bei einem Blick aus dem Fenster schien mir das allerdings noch immer eine signifikante Verbesserung zu sein, und ich arbeitete mich weiter in die Materie ein.

Sehr schnell stößt man bei der Planung einer Flucht ja auf das Thema Landessprache und mir fiel störend auf, über wie wenige Vokabeln aus dem Färöischen ich spontan verfüge.
Um vor Ort nicht gleich als Tourist wahrgenommen zu werden, würde ich mich also etwas vorbereiten und Sätze wie „Wohin fährt diese U-Bahn?“, „Zwei Bier, bitte!“ oder „Das Handtuch habe ich bereits vor dem Frühstück auf der Liege platziert!“ in der Sprache des Gastlandes einstudieren müssen. Hilfe erhoffte ich mir dabei von dem neben Wikipedia im zweiten Browser-Fenster geöffneten Übersetzungsprogramm eines führenden Suchmaschinenanbieters – ich musste allerdings schnell feststellen, dass die Sprache der Färinger (ja, so heißen sie, man kann aber auch Färöer sagen) dort gar nicht angeboten wird.

Der Suchbegriff „Färöisch-Übersetzungen“ leitete mich dann mittels des dritten Browser-Fensters zu einer wirklich originellen Dienstleistung meiner zukünftigen Gastgeber weiter, die sie mir schon jetzt über alle Maßen sympathisch macht!

Jetzt wird es etwas kompliziert.

Wer auf der Seite https://www.faroeislandstranslate.com einen Satz in einer ihm geläufigen Sprache eingibt, erhält nicht etwa schon quasi mit dem Loslassen der ENTER-Taste die färöische Übersetzung, sondern löst das Folgende aus: Auf einem Bildschirm in einem Büro in einem Haus auf einer der besiedelten Färöer-Inseln im Nordatlantik wird ein Färinger auf die gerade eingetippte Übersetzungsanfrage aus der Ferne aufmerksam. Er atmet tief durch, druckt die Anfrage aus, schnappt sich seine neben ihm liegende, genau für diesen Zweck jederzeit einsatzbereite Handykamera und spurtet in der Hoffnung davon, exakt einen der 50.000 die Inseln bewohnenden Färinger anzutreffen, der die Sprache, in der das Übersetzungsgesuch verfasst ist, beherrscht. Wird er fündig, so versetzt er seine Kamera unmittelbar in den Zustand der Aufnahmebereitschaft und filmt den Fremdsprachenkundigen beim Vorlesen des soeben übersetzten Wortes oder Satzes, um sodann unverzüglich das Ergebnis – das Videoporträt einer färöisch sprechenden Person – als Antwort auf das via Internet erhaltene Übersetzungsersuchen auf FaroeIslandstranslate hochzuladen.

Der Anfragende selbst sitzt derweil vor seinem Bildschirm und bekommt von dieser ausgeklügelten Logistik natürlich so gut wie nichts mit. Ganz im Gegenteil, er wird mit Videoschnipseln, in denen die atemberaubende Schönheit der nordatlantischen Inselgruppe eingefangen ist, während der aufgrund der Bearbeitung der Übersetzung entstehenden Wartezeit auf das Beste unterhalten.

Es mag 40 Sekunden gedauert haben, jedenfalls keine Minute, bis eine freundlich in die Kamera schauende Färöerin, auf deren Gesicht ich einen leichten Anflug von Erstaunen bemerkt zu haben glaubte, mir in ihrer Muttersprache den Satz vorsprach, den ich während meiner geplanten Flucht vor dem Wetter als ersten aufsagen werde: „An welchem Strand stehen die meisten Kokospalmen?“

Faroe Islands Translate gibt es wirklich.

Es ist eine ungeheuer sympathische Aktion der Fremdenverkehrsverantwortlichen, um Gästen und Interessenten die färöische Sprache nahezubringen und sie auf die Inselgruppe aufmerksam zu machen.

Wenn Sie jedoch eine professionelle Übersetzung längerer Texte in Schriftform und gängigen Formaten benötigen, helfen Ihnen die muttersprachlichen Übersetzer unseres „Wort für Wort“ Teams gern weiter. Sei es nun in Standardsprachen oder auch exotischen Sprachen.

„Die Deutschen sind böse, sehr böse“ – wie Übersetzungsfehler für Missverständnisse sorgen

Ein Übersetzungsfehler führte kürzlich zu Verwirrung bei deutschen Lesern: US-Präsident Donald Trump zeigte sich bei einem Treffen mit EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und EU-Ratspräsident Donald Tusk in Brüssel Medienberichten zufolge gewohnt provokant – den seit Jahren andauernden Handelsüberschuss Deutschlands soll er mit den Worten „The Germans are bad, very bad“ kritisiert haben.

Wort-für-Wort-Trump-ÜbersetzungsfehlerÜbersetzungsfehler von der Spiegel-Redaktion

Die Redaktion von Spiegel Online übersetzte Trumps Zitat daraufhin wörtlich mit „Die Deutschen sind böse, sehr böse“ – ein Übersetzungsfehler, den der EU-Kommissionschef kurz darauf richtigstellte: Juncker sprach von einer konstruktiven Atmosphäre. Zwar seien im Verlauf des Gespräches die Worte „bad, very bad“ gefallen, Trump habe sich damit jedoch ausschließlich auf den Handelsüberschuss und nicht auf die Deutschen im Allgemeinen bezogen. „Bad“ ließe sich in diesem Zusammenhang allenfalls mit „schlecht“ übersetzen.

Unabhängig davon, was Trump nun wirklich gesagt hat und ausdrücken wollte – das englische Wörtchen „bad“ lässt sich nicht so einfach ins Deutsche übertragen, wie es auf den ersten Blick scheint. Das Online-Wörterbuch von Langenscheidt liefert allein über 20 verschiedene Übersetzungen: schlecht, böse, schwierig, schwach, unfähig, ungezogen, krank – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Zugegeben: Schmeichelhaft ist keine dieser Übersetzungen, aber „böse“ war im Falle von Trump doch etwas zu viel des Guten.

Gerade auf politischem Parkett können sich sprachliche Nuancen und Übersetzungsfehler entscheidend auf bilaterale Beziehungen auswirken. Doch auch bei internationalen Geschäftsverhandlungen ist Vorsicht geboten, damit die Kommunikation zwischen den Geschäftspartnern reibungslos verläuft und Verhandlungsergebnisse für alle Parteien zufriedenstellend sind. Daher ist es ratsam, dann auf Dolmetscher und Übersetzer zurückgreifen zu können, die ihr Fach verstehen.

Ob für das gesprochene oder das geschriebene Wort – eine professionelle Übersetzungsagentur wie Wort für Wort vermittelt Ihnen Dolmetscher und Übersetzer, die nicht nur ihre Arbeitssprachen perfekt beherrschen, sondern auch spezifische Branchen- und Fachkenntnisse mitbringen, die zu Ihren speziellen Anforderungen passen. So stellen wir sicher, dass Sie und Ihre Geschäftspartner sich verstehen – und Übersetzungsfehler ausgeschlossen sind.

Copy and paste – mit einem Lektorat wäre das nicht passiert

Peinliche Fehler passieren in der Werbung immer wieder – so auch dem Autovermieter Avis. Dieser war vom Internetauftritt seines Konkurrenten Sixt wohl so beeindruckt, dass er dessen Text für die Kategorie „Kleinbusse“ prompt für seinen eigenen Webauftritt übernommen hat. Dumm nur, dass Avis offenbar am Lektorat gespart hat. So war direkt zu Beginn „Bei Sixt können Sie einen 9-Sitzer mieten“ zu lesen.

Copy and paste - Avis kopiert Text von Sixt

Aufgefallen ist der Fauxpas einem Studenten, der auf der Suche nach einem Mietwagen über die peinliche Ungereimtheit gestolpert ist. Nachdem er Avis über Facebook darauf hingewiesen hatte, ließ die Reaktion des Konkurrenten Sixt nicht lange auf sich warten: Der Student wurde für seine Aufmerksamkeit belohnt und bekam für ein Wochenende einen 9-Sitzer kostenlos zur Verfügung gestellt.

„Dieser Inhalt hätte nicht veröffentlicht werden dürfen, der Fehler liegt in menschlichem Versagen und ist sehr bedauerlich. Wir haben die Seite aktualisiert“, räumte Avis ein.

Der Patzer wurde inzwischen zwar behoben, die Folgen für das Image des Unternehmens dürften jedoch nachhaltiger sein. An diesem Beispiel wird deutlich, welch zentrale Bedeutung ein professionelles Werbelektorat hat, denn bei der Korrektur der Texte hätte ein kompetenter Dienstleister wie Wort für Wort diesen „Kopierfehler“ behoben.

Auf der sicheren Seite mit einem professionellen Lektorat

Wenn Sie als Unternehmen Wert auf Ihre positive Außenwirkung legen, vertrauen Sie Ihre Texte lieber einem professionellen Lektorat wie Wort für Wort an. Wir prüfen Ihre Dokumente – von der Pressemitteilung bis zur Homepage – nicht nur auf Rechtschreibung, Interpunktion und Grammatik, sondern auch in Bezug auf Sinnlogik und Stil. So stellen wir sicher, dass Ihre Werbebotschaft genau die richtige Wirkung erzielt und peinliche Fehler wie im obigen Beispiel gar nicht erst passieren. Darüber hinaus erstellen unsere Werbetexter aber auch ganz individuelle Texte für Ihre Werbemittel – und das genau auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten.

Übrigens: Auch Tattoos können ganz schön tückisch sein, wie diese Beispiele zeigen:
http://thechive.com/2014/10/23/no-ragrets-these-tattoos-may-need-spellcheck-33-photos/

ProvenExpert: Kundenbewertungen mit Note „SEHR GUT“ und „Top-Empfehlung 2017“

Wort für Wort sagt danke für Kundenbewertungen mit Note „SEHR GUT“ und „Top-Empfehlung 2017“ bei ProvenExpert

Konstruktive Kritik ist ein Ansporn, um sich ständig zu verbessern. Deshalb stellen wir uns gerne dem Urteil unserer Kunden und rufen sie seit gut einem Jahr dazu auf, uns über den Online-Empfehlungsservice ProvenExpert zu bewerten.

Nobody is perfect – vereinzelt bekommen wir über ProvenExpert auch einmal einen kritischen Kommentar, den wir dann prüfen und uns zu Herzen nehmen.

Dass wir aber so viele positive Bewertungen von Ihnen erhalten würden, das hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen und uns unglaublich gefreut!

So haben wir innerhalb von 12 Monaten mehr als 50-mal mindestens 4,5 von 5 möglichen Sternen von Ihnen, unseren Kunden, erhalten – und 95 Prozent von Ihnen würden uns  weiterempfehlen.

Wir bedanken uns herzlich für das gezeigte Vertrauen und versprechen Ihnen, auch in Zukunft mit vollem Einsatz für Sie und Ihre Projekte da zu sein! 

Ihr Team von Wort für Wort